INTERNATIONALE BEDROHUNGSSTUFEN

Aufgrund der sich ständig weiterentwickelnden Arten von Geschossen und Kalibern ist die Zahl der vorstellbaren Bedrohungen unendlich.

Obwohl es das erklärte Ziel von MKU ist, absoluten Schutz vor jeder entwickelten und erdenklichen Bedrohung zu bieten, sind unsere unterschiedlichen Schutzausrüstungen an einer Vielzahl klar definierter internationaler Bedrohungsstufen ausgerichtet, folgen diesen und passen sich ihnen an. Da sich die Bedrohungen ja nach demografischer Situation erheblich unterscheiden, müssen die Bedrohungsstufen an regionale Anforderungen angepasst werden.

MKU verfolgt die Entwicklung aller neuen Munitionsarten unerlässlich und auch alle größeren/kleineren Änderungen und Aktualisierungen, die im Bereich internationaler Bedrohungsstufen vorgenommen und weltweit von einer Vielzahl von Ländern befolgt werden.

NIJ-Norm – 0101.06

Bedrohungsstufe Munition Geschossgewicht
(gm/gr)
Geschossgeschwindigkeit 
(± 9 m/s)
Eindrucktiefe
(mm)
Anzahl der
Schüsse
Konditioniert Neue Waffe
IIA 9 mm FMJ RN
.40 S&W FMJ
8 / 124
11.7 / 124
355 m/s
325 m/s
373 m/s
352 m/s
44
44
6
6
II 9 mm FMJ RN
.357 Mag. JSP
8 / 124
10.2 / 58
379 m/s
408 m/s
398 m/s
436 m/s
44
44
6
6
IIIA .357 SIG FMJ FN
.44 Mag. SJHP
8 / 124
15.6 / 240
430 m/s
408 m/s
448 m/s
436 m/s
44
44
6
6
III 7.62 mm NATO FMJ 9.6 / 148 847 m/s ——— 44
6
IV .30 Kaliber M2AP 10.8 / 166 878 m/s ——— 44 1 bis 6

NIJ Standard – 0101.06

PSDB Ballistic Body Armour Standard (2003, Norm für ballistische Schutzwesten)

Bedrohungs-
stufe
Munition Geschossgewicht
(gm)
Geschossgeschwindigkeit
(m/s)
Eindrucktiefe
(mm)
HGI/A 9mm FMJ
.357 Mag. JSP
8
10.2
360 ± 10
385 ± 10
44
44
HG1 9mm FMJ
.357 Mag. JSP
8
10.2
360 ± 10
385 ± 10
25
25
HG2 9mm FMJ
.357 Mag. JSP
8
10.2
425 ± 10
450 ± 10
25
25
SG 1 Schrotflinte Kaliber 12
Glatter Zylinder
28.4 435 ± 25 25
RF 1 Gewehr 7,62 Kaliber 9.3 830 ± 15 25

PSDB Ballistic Body Armour Standard (2003)

NIJ-Norm – 0101.04

Bedrohungsstufe Munition Geschossgewicht
(gm/gr)
Geschossgeschwindigkeit 
(± 9 m/s)
Eindrucktiefe
(mm)
Anzahl der
Schüsse
I .22 Kaliber LR LRN
.380 ACP FMJ RN
2.6 / 40
6.2 / 95
329
322
44
44
6
6
IIA 9 mm FMJ RN
40 S&W FMJ
8 / 124
11.7 / 124
341
322
44
44
6
6
II 9 mm FMJ RN
357 Mag JSP
8 / 124
10.2 / 58
367
436
44
44
6
6
IIIA 9 mm FMJ RN
44 Mag SJHP
8 / 124
15.6 / 240
436
436
44
6
III 7.62 mm NATO FMJ 9.6 / 148 848 44 6

NIJ Standard – 0101.04

Deutsche Schutzklassen (Okt. 2000) Schutzwesten

Bedrohu
ngsstufe
Munition Geschossgewicht
(gm)
Geschossgeschwindigkeit
(m/s)
Eindrucktiefe
(mm)
Konvertierter Schuss und
Kontaktschuss
Über
L 9 mm Luger, FMJ. RN/LC,
Zn DM41 SR, DAG
8 365 ± 5 36 - 44 18 - 22
1 9 mm Luger, FMJ. RN/LC,
Zn DM41 SR, DAG
8 410 ± 10 36 - 44 18 - 22
2 .357 Magnum
BFN DAG
7.1 580 ± 10 36 - 44 18 - 22
3 5.56 x 45
FMJ + P, SS109, FNB
7.62 x 51
FMJ, DM111, MEN
4
9.45
920 ± 10
830 ± 10
——— 18 - 22
4 7.62 x 51
AP, P80, FNB
9.75 820 ± 10 ——— 18 - 22

German Schutzklassen (Oct 2000) Protective Vests

Europäisch, prEn ISO 14876-2

Bedrohungsstufe Munition Geschossgewicht
(gm/gr)
Geschossgeschwindigkeit
(± 9 m/s)
Eindrucktiefe
(mm)
1 9 x 19 mm, FMSJ 8 360 ± 10 44
2 9 x 19 mm, FMSJ 8 415 ± 10 44
3 9 x 19 mm, FMSJ
.357 Mag, FMJ
8
10.2
425 ± 10
430 ± 10
44
44
4 5.56 x 45 mm, M 193
7.62 x 51 AP NATO Ball
3.6
9.4
970 ± 10
830 ± 10
44
44
5 7.62 x 51 AP
Gehärteter Stahlkern
9.7 820 ± 10 44
S 12/70 Kaliber,
Benneke Massivbleigeschoss
32.0 425 ± 10 44

European, prEn ISO 14876-2

Russisch – GOST R 50744-95

Bedrohu
ngsstufe
Munition Geschossgewicht
(gm)
Geschossgeschwindigkeit
(m/s)
Eindrucktiefe
(mm)Konvertierter Schuss und
Kontaktschuss über
1 Makarov "PM"; 9mm
Nagant 7.62; Blei
5.9
6.8
305-325
275-295
17
17
2 "PSM" 5.45; Stahl
Tokarev "TT" 7.62; Stahl
2.5
5.5
310-335
415-445
17
17
2a 12" 18.5; Blei 35 390-410 17
3 AK 74 5.45; Ungehärteter Stah
AKM 7.62; Ungehärteter Stah
3.4
7.9
890-910
710-740
17
17
4 AK 74 5.45; Gehärteter Stahl 3.6 890-910 17
5 SVD Dragunov, Ungehärteter Stahl
AKM 7.62; Gehärteter Stahl
9.6
7.9
820-840
710-740
17
17
5a AKM 7.62; Spezial 7.4 720-750 17
6 SVD Dragunov, Gehärteter Stah 9.6 820-840 17
6a SVD Dragunov, Spezial 10.4 800-835 17

Russian – GOST R 50744-95

NIJ-Norm 0115.00, USA

Prüfmethode: Fallprüfung/ doppelte Schlagkraft (Fallgewicht 1900 g)
Backing-Material: Mehrere Schichten Schaumstoff und Gummi
Klingen: Engineered test blades PSDB/P1/A and PSDB/S1/G
Spieß: Gefertigter Prüfspieß
Auftreffenergie:
  Klinge und Spieß:
Klasse 1 E1 = 24J E2 = 36J
Klasse 2 E1 = 33J E2 = 50J
Klasse 3 E1 = 43J E2 = 65J
Zahl der Stiche: 4x E1 bei 0°; 4x E2 bei 0°; 4x E1 bei 45° mit jeder Klinge und/oder dem Spieß
Max. Eindringtiefe ins Backing: 7 mm für E1 und 20 mm für E2
Messung der Eindringtiefe: Herausragende Länge von Klinge/Spieß; Durchschuss/-stich-Prüfpapier
Min. Abstand: 51 mm von den Kanten und jeder vorherigen Einstichstelle
Besonderheiten: Nur Klinge/Spieß und Stichschutz erlaubt

VPAM – 2006

  Munition     Zahl der unter den folgenden Bedingungen abgegebenen Schüsse    
Prüfstufe Prüfgeschoss Geschossgewicht [g] Geschosshersteller Entfernung Geschossgeschwindigkeit
[m/s]
65° 0° / Kontaktschuss   V50-Prüfung Schutzpolster abgelöst
                  optional          
              +20°C +20°C +20°C +40°C klimatisiert -20°C +70°C    
1 22 Langgewehr L/RN 2,6 ± 0,1 Winchester 10 + 0,5 360 ± 10 3+1 3 3 3 3 3 yes yes
2 9mm Luger FMJ/RN/SC;verzinnt 8,0 ± 0,1 DAG, DM 41 5 + 0,5 360 ± 10 3+1 3 3 3 3 3 yes yes
3 9mm Luger FMJ/RN/SC;verzinnt 8,0 ± 0,1 DAG, DM 41 5 + 0,5 415 ± 10 3+1 3 3 3 3 3 yes yes
4 .357 Mag FMJ/CB/SC 10,2 ± 0,1 Geco 5 + 0,5 430 ± 10 3 3   3 3 3    
  .44 Rem. Mag FMJ/FN/SC 15,6 ± 0,1 Speer 5 + 0,5 440 ± 10 3 3   3 3 3    
5 .357 Mag FMs/CB 7,1 ± 0,1 DAG, Spezial 5 + 0,5 580 ± 10 3 3   3 3 3    
6 7,62 x 39 FMJ/PB/FeC 8,0 ± 0,1 PS 10 + 0,5 720 ± 10 3 3   3 3 3    
7 223 Rem FMJ/PB/SCP 4,0 ± 0,1 MEN, SS 109 10 + 0,5 950 ± 10 3 3   3 3 3    
  308 Win. FMJ/PB/SC 9,55 ± 0,1 MEN, DM 111 10 + 0,5 830 ± 10 3 3   3 3 3    
8 7,62 x 39 FMJ/PB/SCI 7,7 ± 0,1 BZ 10 + 0,5 740 ± 10 3 3   3 3 3    
9 308 Win. FMJ/PB/HC 945 ± 0,1 FNB, P 80 10 + 0,5 820 ± 10 3 3   3 3 3    
10 7,62 x 54 R FMJ/PB/HCI 10,4 ± 0,1 B32 10 + 0,5 860 ± 10 3 3   3 3 3    
11 308 Win. FMJ/PB/WC 8,4 ± 0,1 Nammo, AP 8 10 + 0,5 930 ± 10 3 3   3 3 3    
12 308 Win. FMJ/PB/WC 12,7 ± 0,1 SWISS P AP 10 + 0,5 810 ± 10 3 3   3 3 3    
13 50 Browning FMJ/PB/HC 43,0 ± 0,5 SWISS P Penetrator   930 ± 20 3 3   3 3 3    
14 14,5 x 114 FMJ/PB/HCI 63,4 ± 0,5 B32   911 ± 20 3 3   3 3 3    

VPAM - 2006